Wenn du auch zu den Leuten gehörst, die gerne mal was Neues  im Web ausprobieren und sich von Dingen überraschen lassen, bei denen man plötzlich denkt „Mensch, klar, sowas hat es doch geben müssen – wußte nur nicht wo!“, dann ist Diigo dein Tip des Tages:

Was ist Diigo ?

Die 1-Satz-Version: Ein Bookmark-Dienst mit der Möglichkeit zur Kommentierung von Web-Seiten direkt auf der Seite sowie zum Erstellen von Gliederungen bzw. Outlines mit diesen Bookmarks.

Wozu es dient ?

Zum Strukturieren von Web-Recherchen und zur Kommentierung der Ergebnisse.

Was ist das Besondere ?

…muß man selber rausfinden 🙂 Aber wenn man sich einmal angemeldet hat und zum ersten mal auf einer Website plötzlich Markierungen und Notizen machen kann, die man später über den Bookmark-Link genauso wiederfindet, dann fragt man sich, wie man vorher mit Webinhalten gearbeitet hat.

Vereinfacht kann man sich den Dienst als eine Mischung von Bookmark-Sync (Sammeln und strukturieren von Lesezeichen) und Evernote (Notizen, Gliederungen bzw. Outlines) vorstellen – nur daß die Anmerkungen und Notizen wahlweise in die Diigo-Outlines eingegeben werden können (also auf einzelnen, strukturierten Seiten, auf denen man die Lesezeichen sammelt) ODER direkt auf die Website. Es ist der einzige mir bekannte Dienst, mit dem man quasi wie mit dem Textmarker auf Web-Seiten herumfuhrwerken kann… und sich der Dienst das alles merkt.

Wie nützlich das sein kann, wird vielleicht an zwei konkreten Anwendungsfällen deutlich, für die ich Diigo ziemlich intensiv nutze

  1. Fremdsprachen: wenn ich mir fremdsprachige Webseiten ansehe, kann ich Übersetzungen, Vokabeln etc. direkt auf der Seite in den Text eingeben und der Dienst mekrt sich alles…. das hilft ganz erheblich beim Lernen.
  2. Data Science, ein anderes Lernthema: hier habe ich strukturiert Bookmarks abgelegt zu Themen wie Methoden, Algorithem, Programmiersprachen etc. Und auf den per Lesezeichen gemerkten Seiten habe ich beim „Studium“ Anmerkungen gemacht, die mir beim Verständnis des Themas helfen. So habe ich ein ganz meinen Bedürfnissen angepaßtes „Nachschlagewerk“ zu allen bisher abgearbeiteten Lernthemen.

Ich bin durch Zufall über den Dienst gestolpert, kann aber nur empfehlen, ihn mal selber auszuprobieren. Wie gesagt: eine jener Ideen, bei denen man sich die Frage stellt, wieso man das so nicht schon vorher gesehen hat; aber wird sind halt häufig durch Gewohnheit blind geworden und orientieren uns nur an dem was große Aufmerksamkeit bekommt…. und Diigo gehört wohl nicht dazu, weil nicht zu einem großen Konzern gehörig und weil Dienste für Speicherung und Kommentierung von Web-Bookmarks augenglicklich nicht gerade „zum heißen Scheiß“ der der Szene gehören. Und das leider zu Unrecht….

No Comment

Comments are closed.